§ 226 UGB Entwicklung des Anlagevermögens, Pauschalwertberichtigung – Was ist neu?

 

Abs 1:

Für Geschäftsjahre, die nach dem 31.12.2015 beginnen ändert sich für rechnungslegungspflichtige Kapitalgesellschaften (nicht für Kleinstgesellschaften) der Anlagenspiegel. Die Angaben wurden umfangreicher. Es wird empfohlen, Abschreibungsgitter und Anlagenverzeichnis wie folgt zu gestalten:

Abschreibungsgitter 2016

Quelle: Grottel/F. Huber in Beck‘scher Billanz-Kommentar

Anlagenspiegel 2016

Quelle: SWK-Spezial RÄG 2014 – Reform des Bilanzrechts

 

Abs 3:

Geringwertige Vermögensgegenstände können sofort abgeschrieben werden, auch wenn deren Betrag wesentlich ist. Eine Sofortabschreibung ist nicht möglich, wenn dadurch der true and fair view verloren geht. In der Literatur gibt es aktuell keine konkrete und einheitliche Operationalisierung, ab welchem Ausmaß dies der Fall ist.

Info und Kontakt: http://www.reflekt.at

 

Advertisements

Über Irene Pollak

Mag. rer. soc. oec (Betriebswirtschaftslehre), Dipl. Lebens- und Sozialberaterin
Dieser Beitrag wurde unter Bilanzierung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s