Gesund durch Meditation

Die positive Wirkung auf die körperiche und seelische Gesundheit mancher Meditationen ist mittlerweile mehrfach wissenschaftlich nachgewiesen. Gute Arbeit auf diesem Gebiet leistete und leistet etwa Prof. DDr. Manfred Spitzer, ärztlicher Leiter der Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie III des Universitätsklinikums Ulm.

Andererseits wird noch immer häufig Meditation auf Ansätze des „Positiven Denkens“ reduziert, die das Verleugnen negativer Erfahrungen und Emotionen nicht zur zulässt, sondern sogar fördert. Eine derartige Vorgangsweise ist langfristig jedenfalls gesundheitsschädigend.

Bevor Sie sich für die Teilnahme an einem Meditationskurs entscheiden, sollten Sie das Angebot lieber zweimal prüfen. Besonders zu misstrauen ist Glücksversprechungen. Auch die beste Meditation kann unangenehme Lebenserfahrungen nicht verhindern. Allenfalls kann sie Wege aufzeigen, mit diesen negativen Erfahrungen besser umzugehen.

Wenn Sie mehr zu diesem Thema erfahren möchten, können Sie mich auch über meine Website www.reflekt.at kontaktieren.

Advertisements

Über Irene Pollak

Mag. rer. soc. oec (Betriebswirtschaftslehre), Dipl. Lebens- und Sozialberaterin
Dieser Beitrag wurde unter Coaching, Beratung, Training abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s