Praxistipp: Pflichtkennzahlen auch für nicht prüfungspflichtige bilanzierende Unternehmen sinnvoll!

Prüfungspflichtige Kapitalgesellschaften müssen im Zuge des Jahresabschlusses Eigenmittelquote und fiktive Schuldentilgungsdauer berechnen. Diese Kennzahlen stellen Krisenindikatoren dar. Die Eigenmittelquote sollte nicht weniger als 8%, die Schuldentilgungsdauer nicht mehr als 15 Jahre betragen. Wird die Eigenmittelquote unterschritten und die Schuldentilgungsdauer überschritten, so befindet sich die Kapitalgesellschaft in der Krise.

Auch für nicht prüfungspflichtige Unternehmen macht die jährliche Berechnung dieser Kennzahlen Sinn, denn sie stellen eine Selbstkontrolle für die UnternehmerInnen dar. Werden diese Kennzahlen nicht erfüllt, so könnte das ein Hinweis auf einen Reorganisationsbedarf bzw. Sanierungsmaßnahmen geben.

Ihre Eigenmittelquote berechnen Sie nach folgenden Formeln:

Eigenmittelquote = Eigenmittel x 100 / Gesamtkapital

Eigenmittel = Eigenkapital + unversteuerte Rücklagen

Gesamtkapital = Bilanzsumme – absetzbare Anzahlungen auf Vorräte
(Die Vorräte sind nur dann zu subtrahieren, wenn eine Saldierung nicht bereits in der Bilanz erfolgt ist)

Ihre Schuldentilgungsdauer berechnen Sie nach folgenden Formeln:

Schuldentilgungsdauer = Effektivverschuldung / Mittelüberschuss (Cash Flow) aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit

Effektivverschuldung =
Rückstellungen
+ Verbindlichkeiten
– absetzbare Anzahlungen auf Vorräte
– sonstige Wertpapiere und Anteile
– Kassenbestand, Schecks, Guthaben bei Kreditinstituten

Mittelüberschuss =
Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT)
– Steuern vom Einkommen, soweit sie auf das EGT entfallen
+ Abschreibungen auf das Anlagevermögen
+ Verluste aus dem Abgang von Anlagevermögen
– Zuschreibungen zum Anlagevermögen
– Gewinne aus dem Abgang vom Anlagevermögen
+ Zuführung zu langfristigen Rückstellungen
– Auflösung langfristiger Rückstellungen

Falls Sie weiterführende Informationen benötigen können Sie mich auch über meine Website  www.reflekt.at kontaktieren.

Advertisements

Über Irene Pollak

Mag. rer. soc. oec (Betriebswirtschaftslehre), Dipl. Lebens- und Sozialberaterin
Dieser Beitrag wurde unter Steuer und Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s